Paragraph 21 Absatz 1

(1) Kommt eine Wahl nicht zustande, bleibt der bisherige Kirchenvorstand längstens für ein weiteres Jahr im Amt, soweit die Beschlussfähigkeit noch gegeben ist. In dieser Zeit ist § 23 mit Ausnahme von Absatz 2 Satz 2 anzuwenden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.